Back Home Home Der Fundort
Der Fundort
Der Sonnenwagen kam eines Septembertages 1902 im Sumpfgebiet von Trundholm ans Licht. Neues Land sollte bewirtschaftet werden, und deshalb wurde es zum ersten Mal gepflügt. Hinter dem Pflug stand der Aufseher für das Sumpfgebiet Frederik Villumsen.
Das Pferd
Das Pferd
Das Pferd ist 29,5 cm lang und wiegt 2 640 g. Es ist ein kleines Meisterwerk der Gießkunst. Sowohl der Kopf als auch der Hals weisen feine Verzierungen auf, welche teilweise die Mähne und teilweise das Zaumzeug darstellen.
Die Scheibe
Die Scheibe
Die Scheibe besteht aus zwei mit Spiralen und konzentrischen Kreisen verzierten, gegossenen Platten. Sie hat einen Durchmesser von 26,3 cm und wiegt 1550 g. In der Mitte beträgt die Dicke 4 cm. Nur eine ihrer Seiten ist mit Blattgold überzogen.
Der Wagen
Der Wagen
Der Sonnenwagen hebt sich von den anderen bekannten Wagen aus demselben Zeitalter aufgrund seiner sechs Räder ab. Die Gesamtlänge des Wagens ist 59,5 cm. Das Untergestell ist ebenfalls verziert.
Der Sonnenwagen
Der Sonnenwagen wurde in der frühen nordischen Bronzezeit gefertigt, ungefähr 1400 v. Chr. Er ist eine bildliche Darstellung der Sonne, die auf ihrer ewigen Reise von einem göttlichen Pferd gezogen wird. Der Sonnenwagen steht als Symbol der europäischen Vorgeschichte und der Religion der Bronzezeit. Außerdem ist er Dänemarks schönstes Artefakt aus der Bronzezeit und auf der ganzen Welt einzigartig.

Das elegante spiralförmige Ornament der goldenen Sonnenscheibe legt Zeugnis davon ab, dass diese in dem Gebiet des heutigen Dänemark hergestellt wurde. Wahrscheinlich sogar, nahe bei Trundholm Mose (dem Sumpfgebiet von Trundholm), in dem sie vergraben war. Das Motiv des die Sonne am Himmel ziehenden Pferdes war fast überall in Skandinavien bekannt. Die komplexen, die Sonnenscheibe des Sonnenwagens schmückenden Spiralen sind jedoch typisch für Dänemark.

Bei dem Objekt sind die Sonne und das Pferd auf Räder montiert, um die Bewegung und den Weg der Sonne am Himmel darzustellen. Der Wagen selbst gehörte nicht zu der Sonnenreise und der religiösen Vorstellungswelt dazu. Er diente wohl lediglich dem Bewegen der gesamtem Skulptur.

Der Sonnenwagen ist in der dänischen Altertumsabteilung im Nationalmuseum in Kopenhagen ausgestellt. Eine Kopie ist in der Sonnenland-Ausstellung im Museum Odsherred zu sehen.
Menu German Danish Swedish English Arche Nebra Museum Odsherred Tanum World Heritage Center Underslos Museum Tourist info